• Freizeitsport
  • Fußball
  • Bogensport
  • Tennis
  • Sport für Kinder
  • Badminton
  • Theater
Freizeitsport

Freizeitsport

Fußball

Fußball

Bogensport

Bogensport

Tennis

Tennis

Sport für Kinder

Sport für Kinder

Badminton

Badminton

Theater

Theater

Previous
Next

„Du hast hier gerade die Übung deines Lebens geturnt!“ So begeistert empfängt Trainerin Manuela Sehmisch-Bartel ihren Schützling Julienne König (10 Jahre), die gerade ihre Übung ohne Handgerät beendet hat und stolz lächelnd den Wettkampfteppich verlässt. Seit Wochen schon bereitet das Trainerteam um Jeanette Rotermund und Manuela Sehmisch-Bartel die Gymnastinnen des SV Fortuna Schapdetten auf den Sommerpokal der TG Münster vor. Dieser fand nun am Samstag, den 13.6. statt. Über 100 Gymnastinnen aus 13 Vereinen kämpften in verschiedenen Altersklassen auf diesem Freundschaftswettkampf um den Titel.

 

„Unsere Gymnastinnen waren sehr gut vorbereitet, die Trainingsleistungen waren sehr stabil und sicher“, meint Jeanette Rotermund. „Trotzdem waren wir sehr freudig überrascht, als das Ergebnis bekannt wurde. Sie gut waren wir noch nie!“

Julienne König und Carolin Leifken (11 Jahre) starteten in der Schülerinnenwettkampfklasse (10-12 Jahre) jeweils mit einer Übung ohne Handgerät und einer mit dem Seil. Schon nach dem ersten Durchgang war klar, beide sind in Top-Form. Aber auch im zweiten Durchgang turnten sie sicher und ausdrucksstark. In einem Teilnehmerfeld von 16 Gymnastinnen belegte Julienne am Ende den 7. und Carolin den 8. Platz. Das ist beachtlich, wenn man bedenkt, dass die Mädels zu Hause unter wenig optimalen Bedingungen trainieren und eigentlich dringend eine Möglichkeit suchen, in einer höheren Halle mit Gymnastikteppich zu üben. „Dann könnten wir noch die geforderten Risiko-Elemente turnen, bei denen die Gymnastinnen die Geräte hoch werfen und verschiedene Rotationselemente turnen, um das Gerät danach wieder zu fangen. Das wiederum steigert die Bewertungsnote“, so Manuela Sehmisch-Bartel.

In der Juniorinnenwettkampfklasse (13-15 Jahre) turnte dann am späten Nachmittag noch Laura Arcidiacono (13 Jahre). Bei ihrer Bandübung hatte sie noch sehr mit ihrem Lampenfieber zu kämpfen und wenn ihr auch keine großen Fehler unterliefen, so merkte man es dann doch in der Bewertung. Das zweite Gerät waren die Keulen. Dort bekam sie ihre Aufregung besser in Griff, turnte souverän und ausdrucksstark und konnte sich so wirklich steigern. Hätte es eine Einzelwertung mit den Geräten gegeben, dann hätte sie mit den Keulen einen beachtlichen 9. Platz erreicht. So wurde es am Ende nach Addition beider Wertung noch der 15. Platz von 17 Teilnehmern. Trotzdem kann sie sehr stolz auf sich sein.

Bis zu den Sommerferien kann das Trainingspensum nun etwas heruntergeschraubt werden, um dann im Herbst wieder mit neuen Kräften die Vorbereitung für die neue Saison zu beginnen. Es müssen neue Handgeräte erlernt und Choreographien erdacht werden. Außerdem soll das Ziel sein, nächstes Jahr auch eine Gruppe mit 5 Reifen an den Start zu schicken. Und vielleicht findet sich ja doch eine Möglichkeit, einmal pro Woche in einer anderen Turnhalle trainieren zu können.

Collage

 


Aktuelles & Presse


Downloads


Kontakt


Anfahrt

 
 
 

© SV Fortuna Schapdetten e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung